Mittwoch, 28 Juni 2017
Selbstständigenberatung
Selbstständigenberatung

Kostenlose Beratung

Der ver.di-Service mediafon berät Solo-Selbstständige zu allen unmittelbar beruflichen Fragen. Beispielsweise zu Honorar-, Branchen-, Sozialversicherungs- und Vertragsfragen.

Aufgrund der Vorschriften des Rechtsberatungsgesetzes erfolgt keine Steuer- oder Rechtsberatung für Nicht-Mitglieder der ver.di. Der Service ist für ver.di-Mitglieder kostenfrei, er steht jedoch auch Nicht-Mitgliedern der Gewerkschaft offen. Eine Beratungsgebühr beteiligt sie an den für ihre Beratung entstehenden Kosten.

Die folgenden Punkte können helfen, den Umfang und die Grenzen der Beratung durch mediafon einzuschätzen:

Bei mediafon beraten fachkundige Selbstständige ihre Berufskolleginnen und -kollegen. mediafon gibt Tipps und Hilfestellungen, etwa um eigene Interessen gegenüber Auftraggebern, Finanzämtern und Sozialkassen durchzusetzen. Die Beratung versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe, kann und will aber nicht stellvertretend tätig werden.

Es ist weder das Ziel von mediafon noch ht mediafon wir immer die Kompetenz, Fragen zu beantworten die nicht unmittelbar beruflich sind. In der Regel erfolgt daher keine Beratung zu Themen, die die nur mittelbar beruflich sind und ein sehr spezielles Fachwissen verlangen, wie etwa zu Finanzanlagen, Garantiefällen oder Mietfragen. Ebenso empfiehlt mediafon keine Steuerberater/Innen, Anwälte/Innen oder Fortbildungen, da deren Qualität nicht geprüft werden kann.

mediafon bietet keine allgemeine Berufsfeld-, Gründungs- oder Ausbildungs-Beratung. Zu Einstiegsthemen in die Selbstständigkeit kann nur beraten werden, wer sich vorher erkenntlich über die geplante Tätigkeit kundig gemacht und konkrete berufliche Fragen hat.

Zu individuellen Rechts- und Steuerproblemen berät mediafon – entsprechend der gesetzlichen Vorschriften – nur im Auftrag der ver.di und nur deren Mitglieder. Letzteren kann mediafon erfahrungsgemäß gute Einschätzung und Hinweise zu konkreten Fragen und Problemen liefern, je- doch hat mediafon keine Ressourcen, komplexe Verträge komplett zu begutachten oder Steuererklärungen vorzubereiten. Ist eine anwaltliche Vertretung notwendig, verweist mediafon Mitglieder an die ver.di-Rechtsberatung vor Ort.

In der Beratung werden rechtliche Grenzen eingehalten. Es findet bspw. keine Beratung statt, die darauf abzielt, Steuern rechtswidrig zu verkürzen, einen Versicherungsschutz durch Falsch- angaben zu erlangen oder Sozialkassen zu täuschen.

Für die Richtigkeit der gegebenen Auskünfte wird keine Gewähr oder Haftung übernommen. 



1Mit einem Klick auf diesen Link verlassen Sie das Angebot des ver.di Mitgliederservice.

Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.

Kontakt


mediafon


Internet:
http://www.mediafon.net/1




 

 

button banner3

Dein Wegweiser in den Öffentlichen Dienst