Dienstag, 23 Mai 2017
Feuerwehr Spezial
Gruppen Diensthaftpflicht fuer Feurewehr

Exklusives Angebot

Entstehen bei der oft gefährlichen dienstlichen Tätigkeit Schäden bei Dritten, haftet zunächst die Dienststelle. Sie kann bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit Regressforderungen stellen. Die Diensthaftpflichtversicherung prüft und wehrt unberechtigte Ansprüche ab - auch vor Gericht. Sind sie begründet, tritt sie mit Ersatzleistungen ein.

Seit dem 1.Dezember 2006 besteht für ver.di-Mitglieder der Bundesfachgruppe Feuerwehr eine Gruppen-Dienst-Haftpflichtversicherung.

Diese gilt für ver.di-Mitglieder, die bei Feuerwehren im Öffentlichen Dienst, bei Feuerwehrleitstellen und Feuerwehrschulen sowie bei der feuerwehrtechnischen Aufsicht der Landkreise, Regierungsbezirke und der Länder beschäftigt sind. Träger dieser Gruppenversicherung ist das Partnerunternehmen im ver.di Mitgliederservice, die DBV Deutsche Beamten-Versicherung AG, Wiesbaden.

Die Versicherungsleistungen sind im derzeitigen Mitgliedsbeitrag enthalten, setzen aber eine satzungsgemäße Beitragszahlung voraus.

Flyer Gruppen-Dienst-Haftpflicht für Feuerwehrleute als
pdfPDF-Dokument2.31 MB



1Mit einem Klick auf diesen Link verlassen Sie das Angebot des ver.di Mitgliederservice.

Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.

Kontakt


ver.di Hotline

Telefon:
0800 - 83 73 420
kostenfrei

Montag bis Freitag:
7 - 20 Uhr


Samstag:
9 - 16 Uhr

 

 

button banner3