Logo ver.di Mitgliederservice

0
Instagram Facebook
Starke Gemeinschaft – Starke Leistungen
Instagram Facebook
Image


Wie stellst Du es Dir vor, wenn Du später auf Hilfe angewiesen bist?

Im Auftrag des Bündnisses für eine solidarische Pflegeversicherung, dem die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) angehört, wurde vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut Forsa im August 2023 eine repräsentative Studie durchgeführt. Insgesamt wurden 1010 Personen über 18 Jahre im Rahmen der Mehrthemenumfrage befragt, wie sie sich ihr Alter vorstellen, besonders wenn sie pflegebedürftig würden.

Wie stellst Du es Dir vor, wenn Du im Alter auf Hilfe angewiesen bist?

0
der Befragten in der Studie
unterschätzen deutlich,
was sie z. B. für eine
Heimunterbringung zahlen müssten.


Aktuell ist so, dass Pflegebedürftige im ersten Jahr ihres Aufenthaltes in einem Pflegeheim durchschnittlich rund 2.700 Euro pro Monat selbst aufbringen müssen.

 

Laut der Studie glauben nur 14 Prozent,
dass sie die Kosten
für das Pflegeheim
selbst bezahlen können.

 

ver.di setzt sich mit dem Bündnis solidarische Pflegeversicherung für eine Pflegevollversicherung ein. Bis zur politischen Verwirklichung raten wir unseren Mitgliedern sich zusätzlich privat abzusichern – mit ver.di Vorteil.

Image
Image


Pfeil

Online-Treffen

Sieben Mythen zum Thema Pflege und die Fakten

Mittwoch, 21. Februar 2024, 17 Uhr


Pflegebedürftigkeit ist oft mit Unsicherheit und vielen Fragen verbunden – sowohl für die Betroffenen als auch für die Angehörigen. Die Leistungen der Pflegepflichtversicherung reichen gerade mal für das Nötigste. Die tatsächlichen Kosten decken sie bei Weitem nicht. Eine private Pflegezusatzversicherung hilft und unterstützt. Damit Du selbst entscheiden kannst, wie und wo Du gepflegt wirst.

Nadine Mielke, Fachberaterin Gesundheit unseres Partners DKV, informiert zum Thema.

 

Jetzt anmelden

 


 
 








 

 

Kampagnenaufruf des Bündnisses für eine solidarische Pflegeversicherung, dem die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) angehört:
Für eine solidarische Pflegevollversicherung*

Image
Jetzt: Newsletter abonnieren!kein Xtra mehr verpassen!

Kein Xtra mehr verpassen!

Die Aneldung zu unseren Newslettern erfolgt im Double-Opt-In-Verfahren. Das bedeutet: Du bekommst nach der Anmeldung umgehend eine Mail (bitte auch in den Spamordner schauen). Nur wenn dort die Anmeldung bestätigt wird, ist die Anmeldung vollständig.

Main Menu